Fachbereich 10

Rechtswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Aktuelle Meldungen

12. Oktober 2016 : Professor Krack als Sachverständiger im Rechtsausschuss

Aufgrund seiner Veröffentlichungen zur Korruption im Bereich des Sports war Prof. Dr. Ralf Krack als Sachverständiger zu einer öffentlichen Anhörung des Bundestagsrechtsausschusses geladen. Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf vorlegt, der die Einführung der beiden Straftatbestände „Sportwettbetrug“ (§ 265c StGB) und „Manipulation von berufssportlichen Wettbewerben“ § 265d StGB) vorsieht (BT-Drs. 18/8831). Dadurch sollen korruptive Absprachen im Vorfeld von bestimmten sportlichen Wettkämpfen mit bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe geahndet werden können.

Professor Krack hat sich im Rahmen der Anhörung dezidiert gegen die Einführung beider Delikte ausgesprochen. Die von der Bundesregierung angeführten Rechtsgüter (Integrität des Sports und Vermögen) können die vorgesehenen Straftatbestände nicht legitimieren. Die „Integrität des Sports“ beschreibt trotz der sehr hohen Bedeutung, die dem Sport zukommt, kein Interesse, das eine Kriminalstrafe zu tragen vermag. Ferner ist nicht ersichtlich, dass der Beitrag des Sports zur Gesundheit und zum sozialen Miteinander durch Korruptionsskandale gefährdet wird. Die Korruption im Sport berührt in einigen Sportarten Vermögensinteressen in Millionenhöhe. Weshalb jedoch sollen z.B. der FC Bayern München oder Adidas als Ausrüster von vermögensstrafrechtlichen Sondertatbeständen profitieren, während die wirtschaftlichen Aktivitäten des Handwerksmeisters und des Industriebetriebs – aus gutem Grund – „nur“ durch die klassischen Tatbestände wie den Betrug (§ 263 StGB) geschützt werden. Die ausführliche Argumentation ist im Rahmen eines online verfügbaren Zeitschriftenbeitrages nachzulesen (Krack, ZIS 2016, S. 540 ff.).
http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2016/kw39-pa-recht-sportwettbetrug/459396

Weitere Informationen:
Professor Dr. Ralf Krack
Institut für Wirtschaftsstrafrecht
Heger-Tor-Wall 14
49069 Osnabrück
Tel.: +49 541 969 6136
ls-krack@uni-osnabrueck.de