Fachbereich 10

Rechtswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Aktuelle Meldungen

29. Januar 2021 : Präsenzklausuren unter Corona-Bedingungen

In den vergangenen Tagen haben das Dekanat vermehrt Fragen zu den Präsenzklausuren erreicht; es wurde die Sorge geäußert, dass durch die große Anzahl von TeilnehmerInnen in der Stadthalle ein Infektionsrisiko nicht ausgeschlossen werden kann. Gefragt wurde außerdem nach zusätzlichen Sicherungsvorkehrungen. Schon seit Beginn der Corona-Krise hat der FB 10 einerseits das Ziel verfolgt, allen Studierenden trotz der aktuellen Lage die Möglichkeit geben, Prüfungsleistungen zu erbringen und das Studium - soweit möglich - in dem regulären Turnus zu absolvieren. Andererseits möchten wir sicherstellen, dass Studierende keinen Nachteil daraus haben, wenn sie bspw. aufgrund eines erhöhten eigenen Risikos oder zum Schutz ihrer Familienangehörigen nicht an Veranstaltungen an der Universität teilnehmen möchten. Der FB 10 versteht die - derzeit auf das Mindestmaß reduzierten - Präsenzveranstaltungen daher als Angebot. Über die Teilnahme entscheidet jeder selbst. Zugleich bitten wir Sie um Verständnis, dass wir die Zwischenprüfungsklausuren nicht auf ein Onlineformat umstellen. Bei dieser Prüfungsform ist einerseits die Chancengleichheit nicht gewahrt, weil die Rahmenbedingungen und Ressourcen, auf die die Studierenden zurückgreifen können, ggflls. unterschiedlich sind. Andererseits ist eine Täuschung trotz Plagiatsprüfung nicht verlässlich auszuschließen. Wir haben uns daher trotz der geäußerten Bedenken entschlossen, die Prüfungen anzubieten. Dabei werden wir das Hygienekonzept der Universität, das laufend überprüft und der Pandemielage angepasst worden ist, strikt einhalten. Dazu gehört, dass das Aufsichtspersonal mit FFP2 Masken ausgestattet wird und auch die Studierenden ihre Masken jedenfalls bis zur Einnahme ihres Sitzplatzes tragen müssen. Ob die Masken auch während der Klausur getragen werden, ist dagegen den Studierenden freigestellt. Für alle, die sich trotz dieser Vorkehrungen gegen die Präsenzklausur entscheiden gilt, dass Sie sich ohne Nachteile abmelden können. Auch das Land Niedersachsen reagiert durch eine Regelung im NJAG, wonach das WS 2020/21 nicht auf den Freiversuch angerechnet werden wird. Wir hoffen, dass sich die Umstände bis zum nächsten Prüfungstermin zumindest etwas normalisieren und dann allen eine Teilnahme möglich ist.

Weitere Informationen:
Dr. Stephanie Rupprecht
Prüfungsamt

Tel.: 0541 - 969 4487
E-Mail: pajura@uos.de