Fachbereich 10

Rechtswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Topinformationen

Kontakt

Anschrift
Prof. Dr. Hero Schall
Universität Osnabrück
Fachbereich Rechtswissenschaften
Heger-Tor-Wall 14
49074 Osnabrück

Dienstzimmer
Raum 44 / 107 (ELSI)
Süsterstraße 28

hschall@uos.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Prof. Dr. jur. Hero Schall

Herzlich Willkommen auf der Homepage von Prof. Dr. Hero Schall,
Universitätsprofessor i. R. für Strafrecht und Nebengebiete (einschließlich Rechtssoziologie).

Zur Person

  • Geboren 1942
  • Studium in Tübingen, Berlin und Göttingen
  • 1973: Promotion bei Prof. Dr. Claus Roxin (Göttingen/München)
  • 1974: Zweite Juristische Staatsprüfung
  • Ab 1974 Wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr. Eckhard Horn in Göttingen und Kiel
  • 1982: Berufung an die Universität Osnabrück auf den Lehrstuhl für Strafrecht und Nebengebiete (unter Einschluss der Fächer Strafprozessrecht, Sanktionenrecht und Rechtssoziologie)
  • 1990/1991: Dekan der Juristischen Fakultät Osnabrück
  • Seit 1991 Stellvertretender Vorsitzender der Ethik-Kommission der Universität Osnabrück
  • 7.10.1992: Anhörung als Sachverständiger zum „Zweiten Gesetz zur Bekämpfung der Umweltkriminalität“ vor dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages
  • 1995: Ablehnung eines Rufes an die Universität Göttingen
  • Seit 2000:

    • Mitglied im Vorstand des Instituts für Wirtschaftsstrafrecht
    • Mitwirkung am LL.M.-Studiengang Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Osnabrück

  • Seit 2005 Vorsitzender der Ethik-Kommission des Niedersächsischen Landeskrankenhauses (jetzt Ameos-Klinik)
  • Eintritt in den Ruhestand am 1.4.2008

Forschungsschwerpunkte

  • Umwelt- und Unternehmensstrafrecht
  • Strafrechtliche Sanktionen (Strafzumessungsrecht)
  • Strafrechtsdogmatische Grundfragen
  • Interdisziplinäre Ansätze zum Schutz und zur Intervention bei häuslicher Gewalt
  • Mitautor im Systematischen Kommentar zum StGB, aktuell 9. Aufl. 2016/2017, Kommentierung insbesondere der „Straftaten gegen die Umwelt“ (§§ 324 ff. StGB) sowie der „Rechtsfolgen der Tat“ (§§ 56 ff. StGB)
  • Verfasser regelmäßiger Rechtsprechungsberichte zum Umweltstrafrecht in der Neuen Zeitschrift für Strafrecht bzw. im NStZ-Rechtsprechungs-Report (bis 2008)

Auszeichnungen

  • Wiederholte Erstplatzierung bei der Osnabrücker Lehrevaluation "Prüf den Prof."
  • Erster Platz und Wahl zum "Prof. des Jahres" bei der Lehrevaluation aller Juristischen Fakultäten in Niedersachsen 1998/99
  • Wahl zum beliebtesten Juraprofessor an der Universität Osnabrück 2003 und 2004
  • Nominierung für den "Hans-Mühlenhoff-Preis für gute Lehre" 2007

Abschiedvorlesung Prof. Dr. Schall am 20.Juni 2008

Der Videomittschnitt der Abschiedsvorlesung ist online abrufbar.