Fachbereich 10

Rechtswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Aktuelle Meldungen

03. September 2019 : „Eine schöne Anerkennung“ – Jurabsolventinnen und -absolventen der Universität Osnabrück von Kanzleien bevorzugt

Gute Nachrichten für Jurastudierende von der Universität Osnabrück: Die unter Juristen verbreitete Online-Zeitung Legal Tribune Online (LTO) hat bei Kanzleien nachgefragt, ob sie Absolventinnen und Absolventen bestimmter Unis bevorzugen. Die Antworten stellen den Jurafakultäten insgesamt, aber auch den Juristen aus Osnabrück ein gutes Zeugnis aus.

Einige Jurafakultäten werden ausdrücklich genannt, darunter Osnabrück. Eine Kanzlei, die sich auf Legal Tech, Blockchain und Bitcoins spezialisiert hat, nennt Osnabrück als eine der wenigen Jurafakultäten, die sich mit diesen Themen beschäftigen. "Wir freuen uns, wenn ein Bewerber an einer dieser Hochschulen studiert hat, denn das bedeutet für uns einen gewissen Stallgeruch", sagt Stefan Winheller von der gleichnamigen Kanzlei. Deutlich wird aber auch, dass den Kanzleien jeder Bewerber mit guten Noten und einem spannenden Lebenslauf willkommen ist. „Jede Universität spuckt gute Leute aus“ heißt es dazu.
„Diese schöne Anerkennung haben vor allem unsere Studierenden verdient“, kommentiert der Dekan des Osnabrücker Fachbereichs, Prof. Dr. Hans Schulte-Nölke. „Im letzten Jahr hat sich aus eigenem Antrieb die studentische Initiative Legal Tech Forum Osnabrück gegründet, die ich sehr gern unterstützt habe. Inzwischen wird diese Initiative sogar von Clifford Chance, einer der größten deutschen Anwaltskanzleien, gefördert“ so Schulte-Nölke weiter.

Ab Oktober dieses Jahres startet das Projekt "Legal Tech Lab Osnabrück", ein von der Universität Osnabrück ausgezeichnetes Lehrprojekt. Es wurde von Prof. Dr. Christoph Busch zusammen mit der studentischen Initiative Legal Tech Forum entwickelt. Im Rahmen dieses Pilotprojekts wird ein Modell für die Integration von Legal Tech in die Juristenausbildung an der Universität Osnabrück konzipiert und im praktischen Einsatz erprobt.

Weitere Informationen für die Redaktionen:
Prof. Dr. Hans Schulte-Nölke, Universität Osnabrück
European Legal Studies Institute (ELSI)
Süsterstraße 28, 49074 Osnabrück
Tel.: +49 541 969 4902
schulte-noelke@uni-osnabrueck.de

Quelle: Pressemeldung UOS Nr. 152 / 2019