Fachbereich 10

Rechtswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dozentenmobilität

Antrag für Dozentenmobilität

Den aktuellen Antrag für Dozentenmobilitäten können Sie nunmehr hier finden. Antrage sollten einige Monate vor Beginn der Dozentenmobilität im Erasmus+- Büro eingereicht werden.

Voraussetzung zur Durchführung einer Dozentenmobilität ist ein Lehraufenthalt im Ausland, der mindestens zwei Tage (maximal zwei Monate) dauert und wenigstens acht Stunden Lehre pro Woche (bei längeren Aufenthalten entsprechend mehr) umfasst. Dieser Lehraufenthalt sollte außerdem in das reguläre Studienprogramm der Gasthochschule integriert sein.

Finanziell werden die Dozentenmobilitäten mit einer Flug-/Fahrtkosten- und Tagespauschale gefördert. Die Höhe der jeweiligen Pauschale richtet sich nach den Lebenshaltungskosten des jeweiligen Landes.

Bei der Herstellung des Kontakt zur Partneruniversität und der Planung der Dozentenmobilität ist Ihnen das Erasmus+-Büro gerne behilflich. Wenden Sie sich dazu gerne an Frau Pia Ahlers.

Dozentenmobilität Kapazitäten

Erfahrungsberichte

Meldungen

Neue Partnerschaft mit der Université Toulouse Capitole
Der Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Osnabrück hat eine neue Partnerschaft mit der Université Toulouse Capitole zum Austausch von Dozenten und Dozentinnen abgeschlossen. Die Juristische Fakultät der Université Toulouse Capitole wurde 1229 gegründet und zählt zu den ältesten universitären Institutionen Europas. Die Kapazität umfasst zwei Plätze mit einem Lehrumfang von mindestens acht Stunden pro Woche.