Fachbereich Rechtswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Ohne Klarheit in der Sprache 
ist der Mensch nur ein Gartenzwerg

eoc (2001)

Professorin Dr. Pascale Cancik 

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Lehrstuhls für
Öffentliches Recht, Geschichte des europäischen öffentlichen Rechts und Verwaltungswissenschaften!

Lernchance Sprache und Stil

mehr Informationen

Lehrveranstaltungen

Eine Liste mit den Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2023/2024 finden Sie hier.

Aktuelle Öffnungszeiten: Das Sekretariat des Lehrstuhls ist von Montag - Donnerstag in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Bitte vereinbaren Sie unter der Mail sekcancik@uos.de einen Termin und tragen Ihr Anliegen schon kurz vor. Gerne stehen wir Ihnen auch weiterhin für alle Fragen per Mail zur Verfügung. Wir freuen uns, Sie wieder persönlich begrüßen zu dürfen!

Aktuelles

Doktorarbeit mit Praxisrelevanz: Effektivität in der Verwaltung im Fokus!

Die Verwaltungsbehörden in Deutschland stehen vor großen Herausforderungen, sei es im Bereich der Digitalisierung oder bei neuen Aufgaben im Umweltbereich. Zusätzlich sieht sich die Verwaltung schon seit längerer Zeit Vorwürfen ausgesetzt, sie müsse effizienter und effektiver arbeiten. 

Dr. Therese Neuffer wirft in ihrer Doktorarbeit, betreut von Prof. Dr. Pascale Cancik, Professorin am Fachbereich für Öffentliches Recht, Geschichte des europäischen öffentlichen Rechts und Verwaltungswissenschaften, einen juristischen und verwaltungswissenschaftlichen Blick auf behördliche Monitoringverfahren. Diese werden seit den 1990er Jahren vom Gesetzgeber vermehrt vorgesehen, weil sie versprechen, die Verwaltungstätigkeit zu verbessern. Häufig geht es darum, zu beobachten, ob Prognosen in komplexen Verwaltungsentscheidungen sich in der Umsetzung der Entscheidung bewähren. So sollen – gleich einem "Frühwarnsystem" – unerwartete Auswirkungen vor allem für die Umwelt schnell erkannt und Maßnahmen zur Gegensteuerung ergriffen werden. Aber halten die Monitoringverfahren, was sie versprechen? Die Doktorarbeit schließt offene Wissenslücken, die auch die Praxis beschäftigt haben. 

Für die Doktorarbeit wurde Frau Neuffer am 31.01. der OWiG-Preis (Osnabrücker Wissenschaftliche Gesellschaft) verliehen. Herzlichen Glückwunsch!

Mehr lesen

 
Vortrag zum Kolonialverwaltungsrecht

Am Montag, 5. Februar 2024, wird Prof. Dr. Cancik im Rahmen der Veranstaltungsreihe der Göttinger Vereinigung zur Pflege der Rechtsgeschichte e.V. einen Vortrag zum Thema "Verwaltung als Normalitätsfassade - Zum Kolonialverwaltungsrecht im Deutschen Kaiserreich" an der Universität Göttingen halten. Es besteht die Möglichkeit den Vortrag online zu verfolgen.

mehr Informationen und Zoom-Link

 

Cancik, Pascale, Das vage Versprechen Bürokratieabbau
in: Zeitschrift für Rechtspolitik, Heft 1/2024

 

Cancik, Pascale: Welche "Wirklichkeit"?,
in: Rechtsgeschichte - Legal History online, Rg 31 (2023)

zum Beitrag

 

Cancik, Pascale: "Eskalierende Entbürokratisierungsbürokratie" - Interview,
in: NJW-aktuell 49/2023

 

 

Cancik, Pascale: Entparlamentarisierung als Deutung im 20. Jahrhundert

in: Demokratie zwischen Parlamentarisierung und Entparlamentarisierung
Eine Veröffentlichung aus dem Arbeitskreis für Rechtswissenschaft und Zeitgeschichte an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur,
herausgegeben von Pascale Cancik

mehr Informationen

 

 

 

 

Cancik, Pascale: Zur Geschichte des Kolonialrechts - ein Gespräch

in: Michael Stolleis - zum Gedenken
Studien zur europäischen Rechtsgeschichte, Band 342,
herausgegeben von Marietta Auer/Thomas Duve/Stefan Vogenauer

 

Drittmittelprojekt "Digitalisierung im öffentlichen Recht" -
Vertiefungs-AG "Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung" geht im WS 2023/2024 in die zweite Runde

Im kommenden Wintersemester wird Herr Sediqi im Rahmen des Projekts „Digitalisierung im öffentlichen Recht“ erneut die Lehrveranstaltung „Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung“ anbieten, die im Wintersemester 2022/2023 erstmalig stattfand. Im Zentrum der Veranstaltung steht die interaktive Analyse der rechtlichen Rahmenbedingungen sowie der Herausforderungen der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Studierende der Rechtswissenschaft im Schwerpunktbereich 4 und 5, steht aber allen anderen Studierenden offen, die sich spezifisch mit der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung auseinandersetzen möchten. Sollten Interessierte einen Vortrag vorbereiten und durchführen wollen, kann hierfür eine Schlüsselqualifikation bescheinigt werden. Weitere Informationen finden Sie hier

Im Sommersemester 2023 hat Prof. Cancik erstmals die Vorlesung mit Kolloquium (ggfs. Schlüsselqualifikation) "Verfassungsfragen der Digitalisierung" angeboten. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

 

Cancik, Pascale: Strukturen des Kolonialverwaltungsrechts im Deutschen Kaiserreich

in: (Post)Koloniale Rechtswissenschaft
Geschichte und Gegenwart des Kolonialismus in der deutschen Rechtswissenschaft
herausgegeben von Philipp Dann/Isabel Feichtner/Jochen von Bernstorff

mehr Informationen

 

Drittmittelprojekt "Digitalisierung im öffentlichen Recht"

Dank großzügiger Förderung durch die Hans Mühlenhoff-Stiftung konnte unter der Leitung von Prof. Dr. Pascale Cancik ein weiteres Drittmittelprojekt zum Thema "Digitalisierung im öffentlichen Recht" begonnen werden. Neben der Forschung steht die Entwicklung von Lehrmodulen für die Studierenden im Zentrum des Projekts. Koordiniert wird das Projekt von Wasim Sediqi. Weitere Informationen finden Sie hier

Erfolgreiche Tagung von Promovierenden im Umweltrecht

Am 1. und 2.9.2022 fand in Osnabrück die 5. Promovierendenkonferenz Umwelt und Recht (ProKUR) statt. Die Tagung, die jedes Jahr an einem anderen Standort ausgerichtet wird, ermöglicht es Doktorand:innen, über ihr Forschungsvorhaben ins Gespräch zu kommen und sich mit anderen Doktorand:innen zu vernetzen. In diesem Jahr organisierten Ronja Altehenger, Kristina Dierkes, Jan Markgraf, Therese Neuffer und Lukas Preiß, alle vom Lehrstuhl von Frau Prof. Dr. Cancik, die ProKUR und wurden an den Konferenztagen außerdem tatkräftig von Valerie Ludwig und Antonia Rebehn unterstützt. Die Teilnehmenden kamen aus dem gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus aus der Schweiz. In einer Feedbackrunde am Freitagmittag lobten die Teilnehmenden die Organisation, das Rahmenprogramm und die kurzweilige sowie schöne Zeit in Osnabrück. Gemeinsame Restaurant- und Kneipenabende sowie eine Nachtwächtertour durch die Osnabrücker Altstadt rundeten das Tagungsprogramm ab. Die Tagung wurde vom Kompetenznetzwerk Zukunftsherausforderungen des Umweltrechts unterstützt, ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Netzwerk von Umweltrechtler:innen verschiedener Universitäten. Die Universität Osnabrück ist in dem Netzwerk vertreten durch Ronja Altehenger, Lukas Preiß und Prof. Dr. Pascale Cancik. Das Organisationsteam dankt den Doktorand:innen für ihre Teilnahme, den spannenden Input und die tolle Atmosphäre.

 

"Streitsache Staat"

herausgegeben von Pascale Cancik/Andreas Kley/Helmuth Schulze-Fielitz/Christian Waldhoff/Ewald Wiederin

Zum hundertjährigen Jubiliäum im Oktober 2022 ist erstmals eine umfangreiche

Geschichte der "Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer" erschienen

mehr Informationen

 

 

 

Cancik, Pascale: § 14 Verwaltung und Selbstverwaltung, in: Handbuch des Verfassungsrechts, Herdegen/Masing/Poscher/Gärditz (Hrsg.), 2021, S. 917-980

mehr Informationen